Berthold Leibinger Innovationspreis

Der Berthold Leibinger Innovationspreis würdigt und fördert Wissenschaftler und Entwickler, die bei der Anwendung des Laserlichtes neue Wege gehen. Seit dem Jahr 2000 verleiht die Berthold Leibinger Stiftung den Preis alle zwei Jahre für herausragende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Anwendung oder Erzeugung von Laserlicht.

Er ist einer der am höchsten dotierten internationalen Innovationspreise für Lasertechnologie. Es werden drei Preise mit insgesamt 60.000 € ohne Zweckbindung verliehen:

1. Preis: 30.000 €
2. Preis: 20.000 €
3. Preis: 10.000 €

Unter allen Bewerbungen und Vorschlägen nominiert die Jury, bestehend aus angesehenen Persönlichkeiten und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die besten der preiswürdigen Arbeiten. Die Nominierten reisen auf Einladung der Berthold Leibinger Stiftung zur Jury-Sitzung, um ihre Arbeiten persönlich zu präsentieren.

Die Jury

Stephen Anderson

Mitherausgeber und Chefredakteur der Laser Focus World

Prof. Dr. med. Hans-Peter Berlien

Chefarzt der Abteilung für Lasermedizin, Elisabeth Klinik Berlin

Prof. Dr.-Ing. Hubertus Christ

Vorsitzender des DVT - Deutscher Verband Technisch Wissenschaftlicher Vereine

Prof. Dr. Theodor Hänsch

Max-Planck-Institut für Quantenoptik

Prof. Dr.-Ing. Helmut Hügel

Universität Stuttgart, Institut für Strahlwerkzeuge

Prof. Dr. Ursula Keller

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Institut für Quanten-Elektronik

Prof. Dr. med. John Stuart Nelson

Ärztlicher Direktor des Neckmann Laser Institute

Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Ehem. Mitglied des Vorstandes der BASF AG verantwortlich für Forschung

Prof. Dr. Orazio Svelto

Technische Universität Mailand, Fakultät für Physik

Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Warnecke

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung